Wie in jedem Jahr wurde auch dieses Mal der Gedächtnispokal 2017 wieder als Zweier Mannschaftsturnier ausgetragen. Der Vorsitzende Helmut Seier freute sich über 16 Teilnehmer aus der Damen und Herren Abteilung und über die gute Stimmung.

In Zwei Gruppen wurde das jeweilige Sieger Team ermittelt. In der ersten Gruppe stand die Kombination Ulli Bülskämper/Michael Hortmann mit drei Siegen im Finale.
Die andere Gruppe gestaltete sich spannender. Die Familien Kombination Isabell und Stefan Kordes konnte bei einem gewonnenen Spiel mehr knapp durchsetzen. Auch die Kombination Henrik Tenkleve / Benne Mecking hatte 2:1 Siege vorzuweisen aber eben ein Spiel weniger gewonnen.

Das Finale war sehr knapp wobei Stefan Kordes gegen Ulli Bülskämper siegte und Michael Hortmann gegen Isabell Kordes die Oberhand behielt. Das Doppel musste die Entscheidung bringen. Hier waren die Sieger Bülskämper/Hortmann an diesem Abend nicht zu bezwingen und konnten verdient den Pokal in Empfang nehmen. 
Anschließend kam auch der gesellige Teil nicht zu kurz.

 TTC Lembeck Damen I / TTC BW Datteln

 

Mit dem Gedanken eine hohe Niederlage zu kassieren, fuhr die erste Damenmannschaft des TTC am Mittwochabend zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer nach Datteln.

Doch entgegen der Annahme der hohen Niederlage konnten bereits in den Doppeln beide Spiele gewonnen werden. Weiter ging es mit den Einzeln, in dem Anne Burdenski den dritten Punkt für den TTC Lembeck holen konnte. Maike Einhaus hingegen musste dem Gegner gratulieren. Im unteren Paarkreuz wurden jeweils vier Sätze gespielt. Judith Lohbreyer brachte den Punkt nach Hause. Isabel Kordes konnte diesem leider nicht gleichtun.

In der zweiten Einzelrunde im oberen Paarkreuz mussten sich sowohl Anne Burdenski wie auch Maike Einhaus geschlagen geben, was zu einem Zwischenstand von 4:4 führte. Spannend ging es bei Isabel Kordes weiter. Leider musste diese nach fünf starken Sätzen dem Gegner gratulieren. Judith Lohbreyer hingegen siegte mit einem souveränen 3:0.

So wurden die letzten vier Einzel ausgetragen. Lediglich Anne Burdenski konnte in einem spannenden Match, welches im fünften Satz knapp gewonnen werde konnte, siegen. Da die letzten drei Spiele verloren wurden kam es zu einem Endstand von 8:6 für Datteln.

 

Punkte: Anne Burdenski/ Maike Einhaus, Judith Lohybreyer/ Isabel Kordes, Anne Burdenski (2), Judith Lohbreyer (2)

 

TTC Lembeck Herren III / SuS Legden III

Am vergangenen Freitag hatte die dritte Mannschaft die Gelegenheit das "Abstiegsdrittel" der Tabelle zu verlassen. Gegen die Gäste aus Legden sollte dieses jedoch keine leichte Aufgabe werden.
 
In den Doppeln setzten sich zunächst Loick/Hortmann gegen das Doppel II der Gäste klar durch. Leider musste die Doppelkombination Diedrich/Lohbreyer nach vier Sätzen dem Doppel I der Gäste gr‎atulieren.
 
In der ersten Paarung der Einzelpartien konnten Diedrich/Hortmann und Lohbreyer für den TTC punkten. Lediglich Loick hatte Probleme gegen den Spitzenspieler d‎er Gäste zu bestehen. Somit lautete der Zwischenstand 4:2 für die Gastgeber.
 
In der zweiten Runde der Einzelpartien setzten sich Loick und Hortmann klar mit 3:0 Sätzen durch. Ebenso deutlich hatten Diedrich und Lohbreyer das Nachsehen. Schließlich lautete der Endstand nicht unverdient 6:4 für die Gastgeber.  Mit dem 5. Tabellenplatz hat man sich nun ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft. 
 
TTC Lembeck Herren I / TTV Krommert

Lembecker spielen wie ein Absteiger

 

Im Kellerduell gegen den TTV Krommert, zeigten die Lembecker Nerven und vergeigten das Spiel deutlich mit 4:9. Damit rutschen die Lembecker auf den letzten Tabellenplatz. Die zwei Youngsters sorgten für die Lichtblicke auf Lembecker Seite.

Im Nachhinein ist man immer schlauer, aber der 0:3 Rückstand aus den Doppeln, konnten die Lembecker nicht wieder aufholen. Das zeigte Wirkung und so gingen auch drei folgende Einzel an die Gäste aus Krommert. Wieder einmal hatten sich die Lembecker viel vorgenommen aber die Verunsicherung war regelrecht greifbar. Nur Stefan Kordes zeigte sich unbeeindruckt und sorgte für den ersten Zähler, bevor die beiden Youngster David Burdenski und Enrico Jung loslegten. Letzterer feierte seine Premiere und konnte direkt überzeugen. Das Spiel wäre ausgeglichen, wäre da nicht die 0:3 Bürde aus den Doppeln gewesen. So stand es 3:6. Das Bemühen von Kordes und Bülskämper wurde anschließend nicht belohnt und so war das Spiel entschieden. Nur Norbert Langenhorst konnte noch etwas Ergebnis Kosmetik betreiben. Die Enttäuschung ist riesen groß aber es sind bei 4 ausstehenden Spielen auch noch 8 Punkte zu vergeben. Insbesondere gegen die beiden Mitaufsteiger aus Stadtlohn und Billerbeck erhoffen sich die Lembecker was.

Nach den Herbstferien geht es am 11.11.2017 in Billerbeck weiter.

Derby geht mit 9:0 klar an Rhade

 

Drei kurzfristig eingegangene Krankmeldung konnten die Lembecker nicht kompensieren.

„Es waren nur zwei allerhöchstens drei Spieler verfügbar (gesund), deshalb konnten wir

Im Derby gegen Rhade nicht antreten.

Wir hoffen auf eine schnelle Besserung der Personalsituation,

weil am kommenden Sonntag das wichtige Kellerduell gegen TTV Krommert ansteht. Anschlag ist am Sonntag

Morgen um 11:00 Uhr in Lembeck

Bezirkslassenabsteiger aus Epe noch zu stark für TTC Herren

Gegen den Bezirkslassenabsteiger aus Epe gab es eine 9:5 Niederlage am Sonntag Morgen.
„Ein Aufwärtstrend war zu erkennen“ so bilanziert Mannschaftsführer Ulli Bülskämper bei der Verabschiedung das Spiel. Nach den wirklich schlechten Leistungen am letzten Wochenende, war es wichtig über den Kampf zurück in die Erfolgsspur zu kommen.

Ein sinnbildliches Spiel war das Lembecker Spitzendoppel Langenhorst N./ Bülskämper gegen die beiden Top Leute des Gegners. Nach 0:2 Sätzen kämpften sich die Lembecker zurück ins Spiel und konnten den dritten Durchgang für sich entscheiden. Danach lief es blendend und die Lembecker siegten 3:2.
Die beiden anderen Lembecker Doppel zeigten gute Ansätze wurden aber nicht belohnt.
Stefan Kordes zeigte eine souveräne Leistung, womit die Lembecker den Anschluss halten konnten. Ansonsten konnte nur Stephan Langenhorst im unteren Paarkreuz einen Zähler beisteuern. 3:6 stand auf der Anzeigetafel. In der zweiten Einzelrunde konnte der weiterhin ungeschlagene Top Spieler aus Epe auch gegen Stefan Kordes siegen. Dann folgte der erhoffte sehr gute Auftritt von Matthias Günther, der nun endgültig angekommen scheint, in der Kreisliga. Auch Norbert Langenhorst konnte  sich noch mit einer überzeugenden Leistung in die Siegerliste eintragen.

Anschließend mussten die Lembecker sowohl im unteren Paarkreuz, als auch insgesamt die Überlegenheit der Gäste anerkennen, obwohl mit etwas Glück auch das Abschlussdoppel möglich gewesen wäre. Mit 18:43 Spielen und 2:8 Punkten finden sich die Lembecker auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder. Am kommenden Spieltag steht das Derby beim SSV Rhade an, wo die Trauben bekanntlich sehr hoch hängen.

 

TTC Lembeck Damen I / DJK TTG Gladbeck-Süd

 

Gegen die Damenmannschaft des DJK TTG Gladbeck-Süd durfte die Erste Lembecker Damenmannschaft am Donnerstagabend antreten.

Mit einem Punktestand von 1:1 nach den Doppeln  ging es ausgeglichen in die Einzel.

Auch hier ging es ausgewogen weiter, da Anne Burdenski punkten konnte, Britta Niehüsener hingegen dem Gegner gratulieren musste.

Die darauffolgenden drei Spiele konnten Maike Einhaus, Johanna Risthaus und Anne Burdenski für sich gewinnen. Dies führte zu einem positiven Zwischenstand von 5:2.

Zum Ende hin wurden noch zwei Spiele abgegeben, allerdings konnten die letzten drei Punkte zum Sieg noch geholt werden.

Endstand  8:4

Britta Niehüsener/Johanna Risthaus, Anne Burdenski (3), Maike Einhaus (2), Johanna Risthaus (2)

 

TTC Lembeck Damen I / DJK Eintracht Erle

 

Am Samstagabend hatte die erste Damenmannschaft des TTC die Damenmannschaft des DJK Eintracht Erle zu Gast.

In den Doppeln konnten Anne Burdenski/Maike Einhaus den Punkt nach Hause holen, Britta Niehüsener/Isabel Kordes mussten sich nach vier knappen Sätzen geschlagen geben.

In den darauffolgenden sechs Spielen legten die Lembecker Damen eine Glanzleistung ab, denn Anne Burdenski (2), Britta Niehüsener (2) sowie Maike Einhaus und Isabel Kordes konnten Siege erzielen.

Zum Ende hin musste lediglich Maike Einhaus noch einmal dem Gegner gratulieren. Im zehnten Spiel setzte Isabel Kordes den Schlusspunkt uns besiegelte den Heimsieg mit 8:2.

Anne Burdenski/Maike Einhaus, Anne Burdenski (2), Britta Niehüsener (2), Maike Einhaus, Isabel Kordes (2)

 

Spielbericht Herren 1 gegen Rhede

In Rhede gab es nichts zu holen

Vor dem Spiel kam man in freundschaftlicher Atmosphäre, mit dem Gastgeber ins Gespräch. Dabei stellt man viele Gemeinsamkeiten, mit dem Rückzug der höheren Mannschaften und anderen Sachverhalten fest. Beim Duell am Tisch gab es allerdings wenige Gemeinsamkeiten. Mit einer 9:1 Niederlage mussten die Lembecker die Heimreise antreten.

In den Doppeln stellte sich dann nach und nach die Überlegenheit der Gastgeber aus Rhede ein. Auch das Lembecker Spitzendoppel leistete zwar die meiste Gegenwehr, war aber am Ende auch unterlegen. Nachdem auch im oberen Paarkreuz nur wenige Lichtblicke auf Lembecker Seite erkennbar waren, war das Spiel schon fast gelaufen. Auch die weiteren Auftritte der Lembecker gaben nicht viel Mut zur Hoffnung. Für den Ehrenpunkt zeigte sich Ulli Bülskämper verantwortlich, der einem zwischenzeitlichen 1:2 Satzrückstand noch drehen konnte.

Nach diesem äußerst dürftigen Auftritt, an fremden Tischen, brennen die Lembecker schon auf Wiedergutmachung. Am kommenden Wochenende startet der Doppel Spieltag am Freitagabend in Lembeck gegen den TTC Gronau, bevor es am Sonntagmorgen zur Reserve der Bezirksliga Mannschaft aus Merfeld geht.

 

Bericht Merfeld 4 - Lembeck 3

Der dritte Spieltag führte die dritte Lembecker Mannschaft am Sonntag morgen nach Merfeld.
Personell konnten die Lembecker nur 3 Spieler aufbieten, so dass jedem 3 Einzelspiele bevorstanden.
Das einzigste Doppel an diesem Tag ging nach hartem 5 Satz fight und zahlreichen vergebenen Chancen für Loick / Hortmann an die Gastgeber aus Merfeld. In den einzeln zeigte Hortmann eine starke Leistung mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage gegen Merfelds Spitzenspieler.
Loick und Diedrich erwischten nicht ihren besten Tag und so kam Loick auf zwei teils glückliche Punkte und Diedrich auf einen.
Ein Sieg wäre für Lembeck heute machbar gewesen, aber 3 Spiele gingen nach 5 Sätzen verloren, so dass es am Ende "nur" ein 5:5 unentschieden wurde. Lembecks dritte sortiert sich damit erstmal mit 6:6 Punkten in der Tabellenmitte ein.
Punkte: Loick (2), Diedrich (1), Hortmann (2)

 

Lembeck Damen I vs.  Lembeck Damen II

 

Am vergangenen Freitag trafen die beiden Lembecker Damenmannschaften im ersten Meisterschaftsspiel der Saison aufeinander.

Im ersten Doppel konnten Britta Niehüsener/Judith Lohbreyer mit einem 3:1 für die erste Damenmannschaft punkten. Anne Burdenski/Maike Einhaus hingegen hatten schwerer gegen Karin Risthaus/Gisela Bigus zu kämpfen, konnten jedoch zum Schluss mit einem knappen 3:2 siegen.

Die darauf folgenden fünf Einzel wurden von der ersten Damenmannschaft nach Hause geholt. Dies führte zu einem Zwischenstand von 7:0.

Im Spiel Britta Niehüsener gegen Karin Risthaus musste Britta Niehüsener sich letztlich geschlagen geben, sodass Karin Risthaus für die zweite Damenmannschaft den ersten Punkt holte. Das darauffolgende Spiel zwischen Maike Einhaus und Gisela Bigus wurde mit einem knappen 3:2 Sieg für Maike Einhaus entschieden, was zu einem Endstand von 8:1 für die erste Damenmannschaft führte.

Auch wenn es das Endergebnis von 8:1 nicht auf den ersten Blick zeigt, kam es zu vielen knappen und spannenden Spielen.

Lembecker bringen zwei Punkte aus Legden mit

 

Das erste Spiel, der neuen Spielzeit, ging direkt über die volle Distanz. Mit 9:7 (36:28) kamen die Lembecker am Samstag aus Legden, mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse, heim. Der Trainingsrückstand war deutlich erkennbar aber die zwei Punkte waren im Gepäck.

Ohne Matthias Günther, der krankheitsbedingt passen musste, standen die Vorzeichen nicht gerade gut, vor Beginn der Begegnung. Aber auch die Gastgeber aus Legden konnten nicht die Bestbesetzung aufbieten. Ein spannendes Spiel wurde erwartet. Und so kam es auch.

Die Lembecker Doppel Bülskämper / Langenhorst N. und Burdenski / Langenhorst St. brachten die eigenen Farben in Führung. Stefan Kordes und die Gebrüder Langenhorst hielten die Führung bis zum Ende der ersten Einzelrunde. (5:4 für Lembeck) Dann kam der Gala Auftritt von Stefan Kordes der im Duell der Spitzenspieler, den Kontrahent mehr und mehr zur Verzweiflung brachte. Seine Mannschaftskollegen wollten es ihm gleich tun, doch der erkennbare Trainingsrückstand machte sich gravierend bemerkbar. Nach drei Spielgewinnen für Legden waren die Lembecker in Rückstand. Youngster David Burdenski zeigte bei seiner Premiere in der Ersten Herrenmannschaft eine super Leistung und behielt deutlich die Oberhand.

Neben Stefan Kordes (2) zeigte auch Stephan Langenhorst (2) seine ganzen Qualitäten und blieb ungeschlagen. Im Abschlussdoppel fuhren Ulli Bülskämper / Norbert Langenhorst (2) dann ungefährdet den Doppelten Punktgewinn ein.