Lembeck Damen I vs.  Lembeck Damen II

 

Am vergangenen Freitag trafen die beiden Lembecker Damenmannschaften im ersten Meisterschaftsspiel der Saison aufeinander.

Im ersten Doppel konnten Britta Niehüsener/Judith Lohbreyer mit einem 3:1 für die erste Damenmannschaft punkten. Anne Burdenski/Maike Einhaus hingegen hatten schwerer gegen Karin Risthaus/Gisela Bigus zu kämpfen, konnten jedoch zum Schluss mit einem knappen 3:2 siegen.

Die darauf folgenden fünf Einzel wurden von der ersten Damenmannschaft nach Hause geholt. Dies führte zu einem Zwischenstand von 7:0.

Im Spiel Britta Niehüsener gegen Karin Risthaus musste Britta Niehüsener sich letztlich geschlagen geben, sodass Karin Risthaus für die zweite Damenmannschaft den ersten Punkt holte. Das darauffolgende Spiel zwischen Maike Einhaus und Gisela Bigus wurde mit einem knappen 3:2 Sieg für Maike Einhaus entschieden, was zu einem Endstand von 8:1 für die erste Damenmannschaft führte.

Auch wenn es das Endergebnis von 8:1 nicht auf den ersten Blick zeigt, kam es zu vielen knappen und spannenden Spielen.

Lembecker bringen zwei Punkte aus Legden mit

 

Das erste Spiel, der neuen Spielzeit, ging direkt über die volle Distanz. Mit 9:7 (36:28) kamen die Lembecker am Samstag aus Legden, mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse, heim. Der Trainingsrückstand war deutlich erkennbar aber die zwei Punkte waren im Gepäck.

Ohne Matthias Günther, der krankheitsbedingt passen musste, standen die Vorzeichen nicht gerade gut, vor Beginn der Begegnung. Aber auch die Gastgeber aus Legden konnten nicht die Bestbesetzung aufbieten. Ein spannendes Spiel wurde erwartet. Und so kam es auch.

Die Lembecker Doppel Bülskämper / Langenhorst N. und Burdenski / Langenhorst St. brachten die eigenen Farben in Führung. Stefan Kordes und die Gebrüder Langenhorst hielten die Führung bis zum Ende der ersten Einzelrunde. (5:4 für Lembeck) Dann kam der Gala Auftritt von Stefan Kordes der im Duell der Spitzenspieler, den Kontrahent mehr und mehr zur Verzweiflung brachte. Seine Mannschaftskollegen wollten es ihm gleich tun, doch der erkennbare Trainingsrückstand machte sich gravierend bemerkbar. Nach drei Spielgewinnen für Legden waren die Lembecker in Rückstand. Youngster David Burdenski zeigte bei seiner Premiere in der Ersten Herrenmannschaft eine super Leistung und behielt deutlich die Oberhand.

Neben Stefan Kordes (2) zeigte auch Stephan Langenhorst (2) seine ganzen Qualitäten und blieb ungeschlagen. Im Abschlussdoppel fuhren Ulli Bülskämper / Norbert Langenhorst (2) dann ungefährdet den Doppelten Punktgewinn ein.