21. Spieltag

Grandioser Spieltag für den TTC

1.Herrenmannschaft sammelt wichtige Punkte gegen den Abstieg und sogar der direkte Klassenerhalt ist in Reichweite.

1. Damenmannschaft rettet sich durch 2 Siege in den letzten beiden Spielen in die Relegation.

2. Damen schafft Aufstieg in die Bezirksklasse.

3. Herrenmannschaft wird Meister.

Herren
1.Herren  vs  Billerbeck   9:7
Raesfeld  vs  2.Herren    0:9
Merfeld    vs  3.Herren    3:7
Rhade     vs  4.Herren    9:1

Damen
1.Damen  vs  Ückendorf  8:6
1.Damen  vs  Ramsdorf   8:6
2.Damen  vs  Hüls            8:1

Jugend/Schüler
Merfeld    vs  1.Jugend   
1.Schüler vs  Südlohn    3:7
Epe          vs  1.Schüler  7:3
Weseke   vs  2.Schüler  5:5

Spielberichte 

Herren

1.Herren vs  Billerbeck   9:7

Am Wochenende musste die erste Herrenmannschaft des TTC gegen die Herren aus Billerbeck ran.
Schon am Anfang war klar, das wird eine enge Kiste. Noch nie konnte der TTC gegen Billerbeck gewinnen. Hoch motiviert gingen die Lembecker an die Tische. Die Tabelle zeigte eine klare Richtung. Zwei Punkte gegen Billerbeck und man rutscht vorerst auf einen sicheren Tabellenplatz. Schon am Anfang der Partie konnten die Lembecker in Führung gehen. Nach den Doppel konnte Stefan Hülder zur 3:1 Führung nachlegen. Auch im mittleren Paarkreuz konnten zwei wichtige Punkte geholt werden. Beflügelt von dieser Leistung legten die Spieler Hülder,Strübbe und Langenhorst noch einmal nach. Beim Stand von 8:5 für den TTC zeigten die Lembecker nerven. Beide Einzel im unteren Paarkreuz gingen an die Herren aus Billerbeck. Im Abschlussdoppel konnten die Spieler Hülder/Bülskämper Ihre gute Leistung des Tages bestätigen. Der TTC konnte sich am Ende über ein 9:7 freuen und zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln. 

Nun hieß es warten auf das Ergebnis des direkten Kontrahenten von TTV Hervest Dorsten.

Nun haben die Lembecker am kommenden Samstag Ihren Klassenerhalt in eigener Hand. 
Ein Sieg gegen Ramsdorf und die Lembecker sind gerettet. 

Punkte: Hülder/Bülskämper (2); Strübbe/Langenhorst (1), Hülder (2); Strübbe (1); Bülskämper (1); Langenhorst (2)


Raesfeld  vs  2.Herren   0:9

Gegen das Tabellenschlusslicht aus Raesfeld konnten die Lembecker einen Kantersieg feiern. Lediglich Vogel/Köllmann, sowie Köllmann im Einzel taten sich gegen die unterlegenen Gegner schwer. Jedoch gab man kein Spiel ab und erhofft sich aus den letzten beiden Saisonspielen 2 Siege um die Saison als 5ter erfolgreich zu beenden.

Punkte: Köllmann/Vogel, Weingartz/Langenhorst, Risthaus/Sommerfeld, Vogel, Köllmann, Weingartz, Risthaus, Langenhorst und Sommerfeld.

Merfeld   vs  3.Herren    3:7

Mit den Doppeln Grote-Westrick/Rudde und Seier/Borchardt gingen die Lembeck zu Anfang mit 2:0 in Führung. An den oberen Brettern folgten Punkte von Grote-Westrick (1) und Seier (2). Helmut Rudde und Ralf Borchardt erzielten im weiteren Spielverlauf jeweils einen Punkt. Nach Saisonabschluss sind die Lembeck nunmehr Tabellen-
erster und gleichzeitig Meister der 3. Kreisklasse B. ---

Rhade     vs  4.Herren    9:1

Damen

1.Damen  vs  Ückendorf  8:6
1.Damen  vs  Ramsdorf   8:6

Bei der ersten Damenmannschaft wurde am Wochenende der Ehrgeiz geweckt. Mindestens ein Sieg musste her, um wenigstens noch einen Relegationsplatz in der Bezirksklasse zu erreichen. Am Freitag traten sie gegen Arminia Ückendorf an. Schon zu Beginn war allen bewusst, dass es nach dem Unentschieden in der Hinrunde ein langes und spannendes Spiel werden wird.

Im Doppel behielten Anne Burdenski und Maike Einhaus mit 3:0 klar die Oberhand. Britta Niehüsener und Judith Lohbreyer gewannen zwar die ersten beiden Sätze, mussten sich im 5. Satz dann aber doch mit 9:11 geschlagen geben. In der ersten Einzelrunde konnten durch Britta Niehüsener, Maike Einhaus und Judith Lohbreyer direkt 3 Punkte eingeholt werden und so führten die Lembeckerinnen zwischenzeitlich mit 4:2. Die zweite Einzelrunde verlief dann leider nicht mehr so erfolgreich. Hier konnte lediglich Judith Lohbreyer punkten. Zwischenstand: 5:5. Somit musste die letzte Einzelrunde über Sieg oder Niederlage entscheiden. Zunächst verlor Maike Einhaus ihr Spiel, doch anschließend folgten Siege durch Anne Burdenski und Britta Niehüsener. Nachdem dann auch noch Judith Lohbreyer punkten konnte und somit für den Sieg sorgte, war der Jubel auf Seiten der Lembecker natürlich groß. Zum ersten Mal seit Saisonbeginn sind sie nicht mehr das Schlusslicht der Tabelle!

Noch motiviert durch den Sieg am Vortag traten die Damen am Samstag gegen Ramsdorf an. Trotz vieler spannender Spiele konnte hier noch nie ein Sieg verbucht werden. Die Doppel verliefen zunächst ausgeglichen. Britta Niehüsener und Judith Lohbreyer punkteten, Anne Burdenski und Maike Einhaus mussten sich leider geschlagen geben. In der ersten Einzelrunde verlief nicht ganz so erfolgreich. Hier konnte lediglich Maike Einhaus punkten. Doch in der zweiten Einzelrunde drehten die Lembecker das Ergebnis um. Britta Niehüsener, Anne Burdenski und Judith Lohbreyer punkteten, während Maike Einhaus ihrer Gegnerin gratulieren musste. In der letzten Einzelrunde gaben die Damen dann noch einmal Gas. Britta Niehüsener und Anne Burdenski konnten erneut punkten und wie schon am Freitag sorgte Judith Lohbreyer zum Schluss gegen die Nummer 2 der Gegner für den Sieg der Lembecker. Mit dem Sieg hat vor dem Spiel wohl keiner gerechnet.

Nach den beiden Siegen am Wochenende steht die erste Damenmannschaft jetzt nicht mehr auf dem 10. sondern auf dem 8. Platz. Dieser berechtigt zur Relegation und somit bleibt noch eine kleine Hoffnung, dass das Ziel vom Klassenerhalt erreicht wird. Der TTC könnte dann in der nächsten Saison wieder mit zwei Damenmannschaften in der Bezirksklasse starten.

2.Damen  vs  Hüls          8:1

Die 2. Damenmannschaft hat den Aufstieg zurück in die Bezirksklasse geschafft! Bereits vor dem letzten Meisterschaftspiel der Saison am Samstag gegen den VfL Hüls war für die Lembecker Damen der Aufstieg nicht mehr gefährdet, da man schon mit 6 Punkten vor dem Tabellenzweiten ins Rennen ging. So konnten die Lembeckerinnen locker aufspielen und gewannen klar mit 8:1, wobei wieder einige Sätze eng entschieden wurden. Lediglich Brett 1 der Gegnerinnen konnte knapp gegen Karin Risthaus einen Ehrenpunkt einfahren.

Gisela Bigus, Karin Risthaus, Edeltraud Vegelahn und Annegret Rekers freuen sich, dass der direkte Wiederaufstieg in die Bezirksklasse so überraschend problemlos erreicht werden konnte. Sie starten motiviert in die nächste Saison, in der sie auf altbekannte sowie sicherlich auch auf neue Gesichter treffen werden.

Punkte: Bigus/Risthaus, Vegelahn/Rekers, Gisela Bigus (2), Karin Risthaus, Edeltraud Vegelahn (2), Annegret Rekers

Jugend/Schüler

Merfeld    vs  1.Jugend  
 
1.Schüler vs  Südlohn    3:7

Epe         vs  1.Schüler  7:3

Weseke    vs  2.Schüler  5:5