1.Spieltag

TTC Herren mit Startschwierigkeiten 5:7

Gegen den Aufsteiger vom TuB Bocholt 2 taten sich die Lembecker im ersten Spiel der Saison erwartet schwer. Auch Personell hatten die Lembecker Schwierigkeiten. Ohne Brett 1 und Brett 6 reisten die Lembecker zum starken Aufsteiger.

 

Eine für alle neue Situation mit Maskenpflicht innerhalb der Halle und ohne Doppelspiele trübte aber nicht die Freude, dass es endlich wieder um den Sport ging.

Norbert Langenhorst legte gegen den Spitzenspieler aus Bocholt vor und brachte die eigenen Farben in Führung. Bei den folgenden Spielen von Bülskämper, Röhling und Kordes war noch allerhand Sand im Getriebe. Viele Chancen wurden liegen gelassen. Nachdem auch Ersatz Bernhard Weingartz unterlegen war, war der geplante Punktgewinn schon sehr weit entfernt.

Youngster Henrik Tenkleve zeigte eine gute Vorstellung und konnte als zweiter Spieler in der ersten Einzelrunde punkten.

Im Duell der Spitzenspieler behielt Ulli Bülskämper mit 3:1 die Nase vorn. Leider konnte anschließend Norbert Langenhorst etliche Matchbälle nicht nutzen und musste am Ende gratulieren. Die Mittelachse mit Kordes und Röhling hatte die Anfangspleite gut weggesteckt und zeigte eine starke Leistung. Der angepeilte Punktgewinn war wieder in Reichweite. Leider mussten dann Tenkleve und Weingartz die Segel streichen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.