Lembecker zahlen Lehrgeld

Zweite siegt klar

TTC Lembeck I vs. VfL Rhede II    6:9 
TTC Lembeck ll vs. TV Borken V    7:3

 

 

 

TTC Lembeck vs. VfL Rhede II      6:9
Stark verbessert und auch personelle besser aufgestellt, präsentierten sich die Lembecker TT Herren, beim ersten Heimspiel 2020. Knapp mit 6:9 und 29:31 Sätze ging die Partie gegen den VfL Rhede verloren. Zwischenzeitlich fehlte nur ein Punkt um ins Abschlussdoppel zu kommen, wo die Chance auf ein Remis ganz gut eingeschätzt wurde.

Stephan Langenhorst der nur im Doppel zum Einsatz kam, an der Seite von Guido Röhling, zeigten eine klasse Vorstellung und siegten ungefährdet. (3:0) Kordes /Langenhorst N. und Bülskämper/Jung mussten im fünften Satz die Segel streichen.

Jung der bis dato kaum trainieren konnte, war mit seiner Aufgabe noch überfordert. Bülskämper hatte die 2:0 Satzführung schon auf dem Schläger aber der Spitzenspieler aus Rhede kam immer besser zurecht und sicherte sich die Sätze 2, 3 und 4. Eine gute Vorstellung von Langenhorst N hielt die eigenen Farben im Rennen. Röhling spielte seine Überlegenheit gekonnt aus und siegte ungefährdet. Youngster Tenkleve hatte nicht nur mit dem Gegner sondern auch mit seinen Aufschlägen zu kämpfen. Durch zahlreiche Aufschlagfehler machte sich der Lembecker das Leben selber schwer und war am Ende auch unterlegen.

In der zweiten Einzelrunde konnte Jung drei Sätze gut mithalten (2:1) ehe sein Kontrahent richtig aufdrehte. Bülskämper hatte im zweiten Einzel keine Mühe(3:0) und auch Kordes konnte sich in die Siegerliste eintragen. Der Beste Lembecker Röhling konnte auch sein zweites Einzel gewinnen. Leider ließ Tenkleve auch im zweiten Einzel viele Chancen ungenutzt, was ja dann bekanntlich am Ende bestraft wird.

So gab es am Ende lange Gesichter und die Lembecker standen mit leeren Händen da. In den zwei kommenden Heimspielen müssen Punkte her, sonst ist das Ziel Klassenerhalt, nicht mehr zu schaffen.

 

 


TTC Lembeck ll vs. Borken V   7:3

Einen glatten Sieg holten die Lembecker gegen Borken V. Nachdem Weingartz und Grote-Westrick das Doppel gewannen wurden noch die folgenden Einzelpunkte erzielt : Burdenski (3), Weingartz (1), Grote-Westrick (1) und Herrmann (1). - - -

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.