Herren nur knapp unterlegen

6:9 gegen Südlohn

Gegen den Klassenprimus aus Südlohn setzte es eine knappe 6:9 Niederlage. Mit etwas Glück wäre auch ein erneutes Remis in Reichweite gewesen. Das reguläre mittlere Paarkreuz der Lembecker musste leider passen.

Zunächst konnte das Lembecker Spitzenduo im Doppel überzeugen. Diesen Schwung nahmen beide Lembecker auch mit ins Einzel. Jung hatte überraschend wenig Mühe und siegte deutlich (3:0). Bülskämper machte ein starkes Spiel, musste aber im fünften Durchgang gratulieren. Einen ganz starken Auftritt zeigte Henrik Tenkleve, der seinen Kontrahenten klar beherrschte. Aber das war nach der ersten Einzelrunde zunächst alles. Zwischenstand 3:6.

Bülskämper machte im zweiten Einzel (3:0) den Anfang zur Aufholjagd. Youngster Enrico Jung schaffte auch die zweite Hürde und konnte weiter verkürzen. Nachdem Röhling im ersten Einzel das nötige Quentchen nicht auf seiner Seite hatte, lief es im zweiten Anlauf besser. Gegen den punktbesten Spieler im mittleren Paarkreuz zeigte der Lembecker eines seiner besten Spiele und sorgte für den 6:6 Ausgleich. Der eingesprungene Wagenknecht, Langenhorst St. und Tenkleve brachten es anschließend aber nur noch auf einen Satzgewinn.

Mit 7:11 Spielen belegen die Lembecker nach der Hinrunde den 6. Tabellenplatz in der Kreisliga. Bei nur zwei Siegen, drei Remis und vier Niederlagen sind die Lembecker nicht ganz zufrieden mit der Hinrunde. Nach der Weihnachtspause, am 12. Januar hoffen die Lembecker, auf gesunde Spieler und einige Zähler mehr auf dem Konto.

Punkte : Bülskämper / Jung, Tenkleve, Röhling, Jung (2), Bülskämper

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.