Erste holt einen Punkt

Dritte unterliegt Borken

Herren I vs. VfL Ahaus    8:8
TV Borken V vs. Herren III    6:4

 

 

 

Herren I vs. VfL Ahaus    8:8

Die Gäste aus Ahaus sprachen am Ende von einem glücklichen Punktgewinn (36:30 Sätze), während einige Lembecker Köpfe schon etwas „hangen“. Mit 8:7 ging es ins Abschlussdoppel, da möchte man gewinnen. Ganze 5 Matchbälle blieben ungenutzt und am Ende jubelten die Gäste. Sehr sehr ärgerlich.

Zunächst konnten die Lembecker Doppel nicht ganz überzeugen. Die Paarung Kordes/Tenkleve verspielte noch einen sicheren 2:0 Satz Vorsprung. Bülskämper/Jung siegten sicher 3:0.

Im oberen Paarkreuz warteten schwierige Aufgaben auf die Lembecker. Bülskämper und Jung blieben nur zweiter Sieger, während Langenhorst N. bei einem ungefährdeten 3:0 Sieg den Anschlusspunkt landete. Kordes zeigteeine Topleistung gegen seinen Kontrahenten. Auch im unteren Paarkreuz zeichnete sich eine Überlegenheit ab. Tenkleve und Langenhorst St. konnten überzeugen. Gegen den ungeschlagenen Spitzenspieler aus Ahaus zeigte Bülskämper eine gute Leistung, konnte sich und sein Team aber nicht belohnen (12:14 im fünften Satz). Auch Jung ging im zweiten Einzel leer aus. Nachdem Langenhorst N. viel zu schnell (0:3) die Segel streichen musste, sah alles nach einem Sieg für Ahaus aus. Doch drei Einzel auf Lembecker Seite ebneten den Weg zum Remis. Kordes, Langenhorst St. und Tenkleve bescherten ihrem Team den Achten Zähler, bevor das dramatische Abschlussdoppel an Ahaus ging.

Punkte: Jung / Bülskämper, Langenhorst N., Kordes (2), Langenhorst St.(2) und Tenkleve (2)

Beim Tabellen letzten aus Legden wollen die Lembecker am Samstag den dritten Sieg einfahren und sich ins Mittelfeld der Liga absetzen.

 

 

TV Borken V vs. Herren III    6:4

Am Samstag war der TTC Lembeck III zu Gast bei dem TV Borken V. In Erwartung eines schweren Gegners spielte Lembeck mit den Routiniers und Stammspielern Loick, Diedrich, Hortmann und Lobreyer.

Loick/Hortmann mussten nach dem ersten Doppel dem Gegner gratulieren. Das zweite Doppel konnten Diedrich/Lobreyer nach einem 5-Satz-Krimi für sich entscheiden. So ging es mit einem Remis in die Einzel.

An den oberen Brettern war in den ersten Einzeln für Loick und Diedrich nichts zu holen. Beide konnten keine Sätze holen. So blieb es an Hortmann das erste Einzel für Lembeck souverän zu sichern. Im weiteren Verlauf konnte unser Führungsspieler Loick oben doch noch in einem spannenden und harten Match ein 5-Satz-Sieg einfahren. Hortmann bewies in seinem letzten Einzel, dass seine Formkurve zuletzt deutlich nach oben zeigt und holte folglich auch sein zweites Spiel ebenfalls souverän in 3 Sätzen.Unglücklich endete der Spieltag für Diedrich & Lobreyer, die ohne Punktgewinn in den Einzeln den Heimweg antreten mussten. Das Spiel endete 6:4 für die Heimmannschaft aus Borken.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.