TTC Herren freuen sich

deutlichen Auswärtssieg in Alstätte

Mit einem 9:3 Sieg im Gepäck kehrten die Lembecker am Samstag aus Ahaus-Alstätte zurück. Eine gute Mannschaftsleistung, speziell auch in den Doppeln, bildete die Grundlage zum Sieg.

 

Die Lembecker Doppel Jung/Bülskämper, Langenhorst N./Wagenknecht und Kordes/Tenkleve zeigten einen starken Auftritt. Wobei das Doppel 2 Langenhorst N. und Wagenknecht noch hervorzuheben ist, weil Sie Doppel 1 der Gastgeber in Schach halten konnten.

Enrico Jung konnte wieder einmal kämpferisch und spielerisch gegen die Top Leute der Gastgeber überzeugen. Damit ist der Lembecker die erhoffte Verstärkung. Hingegen ist Ulli Bülskämper weiter auf der Suche nach seiner Form der letzten Serie.
Im mittleren Paarkreuz zeigte Norbert Langenhorst eine solide Leistung und blieb ungeschlagen. Auch die Formkurve von Stefan Kordes zeigt wieder deutlich nach oben. Ein wirklich überzeugender Auftritt bei dem, stimmte den Lembecker zufrieden.
Im unteren Paarkreuz biss sich Dirk Wagenknecht an dem Material des Kontrahenten die Zähne aus. Mit 11:9 im fünften Satz trug sich Henrik Tenkleve endlich auch wieder in die Siegerliste ein. 

Mit diesem deutlichen Sieg beim Aufsteiger können die Lembecker nun etwas gelassener in die drei kommenden Heimspiele gehen. Auf einen Erfolg am kommenden Freitag gegen den Vfl Ahaus hoffen die Lembecker, um sich ins Mittelfeld der Liga zu etablieren.

Punkte: Langenhorst N. / Wagenknecht, Jung / Bülskämper, Kordes / Tenkleve, Jung(2), Langenhorst N. (2), Kordes und Tenkleve

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok