Herren I & II chancenlos

Klare Niederlagen in Rhede

Rhede - Herren I         9:2
Rhede III - Herren II    9:1
Herren III - Oeding     3:7

Mit einer deftigen 2:9 Niederlage im Gepäck mussten die Lembecker am Samstag die Heimreise antreten. Die Lembecker können nur ein Einzel gewinnen.

 

 

Rhede - Herren I         9:2

Mit einer deftigen 2:9 Niederlage im Gepäck mussten die Lembecker am Samstag die Heimreise antreten. Die Lembecker können nur ein Einzel gewinnen. Mit einer guten Doppelleistung zeigten Bülskämper / Jung gegen das Spitzendoppel aus Rhede, eine starke Leistung und sorgten für den ersten Zähler. Das Doppel Langenhorst / Kordes ging leer aus. Das dritte Doppel musste sich denkbar knapp im fünften Satz beugen.

benfalls ganz knappe Spiele sahen die Zuschauer bei den Einzelspielen von Bülskämper, Langenhorst N. und Langenhorst St. Alle Spiele mit dem besseren Ausgang für die Gastgeber aus Rhede. Es fehlten immer nur zwei drei Bälle aber die Vorentscheidung war besiegelt. Ein schwacher Auftritt von Kordes stand einem wieder starken Einsatz von Tenkleve gegenüber. Der auch für den einzigen Einzelsieg sorgte. Bülskämper war auch im zweiten Einzel unterlagen. Enrico Jung musste im ersten Einzel noch viel Leergeld zahlen, gegen einen furios aufspielenden Gegner. Im zweiten Einzel konnte der Lembecker leider auch einen 2:0 Satz Vorsprung nicht nach Hause bringen.

Im Lembecker Lager gab es lange Gesichter und viele vergebene Chancen wurden diskutiert, weil auf jeden Fall mehr möglich war. Die wohl etwas zu hohe Niederlage, spiegelt aber schon den schwachen Auftritt der Lembecker wieder. Die nächsten drei Spiele finden ebenfalls auswärts statt. Eine Leistungssteigerung bei allen Akteuren ist zwingend nötig, wenn man nicht in den Abstiegsstrudel geraten will.

Punkte: Bülskämper / Jung, Tenkleve

 

Rhede III - Herren II    9:1

Gegen Rhede erlaubte sich die 2. Mannschaft den Lapsus mit einer stark geschwächten Mannschaft anzutreten. Stammspieler waren durch Krankheit und aus sonstigen Gründen verhindert. Zur Zeit ist die Mannschaft durch Aufrücken und durch Unmotivation jedesmal geschwächt.  Der Klassenerhalt in Gruppe 1 der 3. Kreisklasse scheint gefährdet. Gegen Rhede konnte sich lediglich Bernhard Weingartz im 5. Satz durchsetzen.

 

Herren III - Oeding    3:7 
Am vergangenen Freitag waren die Gäste aus Oeding angereist. Während Lembeck zu fünft antrat, waren die Gäste mit drei Akteuren deutlich in der Unterzahl. Die herbe Niederlage des ersten Spieltages wollten die Gastgeber wieder wett machen, um tabellentechnisch wieder auf Spur zu kommen. Im einzigen Doppel der Partie mühten sich Diedrich/ Berger redlich ab, mussten sich aber schon im dritten Satz geschlagen geben.
In der ersten Einzelpartie konnte Michael Hortmann zunächst zum 1:1 ausgleichen, bevor die nächsten 5 Partien relativ klar an die Gastgeber gingen. Ein Sieg oder ein Remis war damit nicht mehr möglich. Nun galt es den ersten Punkt der Saison zu erkämpfen. Zunächst setzte sich Martin Diedrich souverän mit 3:0 durch, bevor es an Benedikt Mecking lag, das Minimalziel des Tages zu erreichen und auf 3:6 zu erhöhen. Tatsächlich zeigte Mecking sich spielerisch von seiner besten Seite und besiegelte den ersten Punkt für die Lembecker. Was nun folge war Ergebniskosmetik. Hortmann hatte Mühe mit dem Offensivspiel des Topspielers der Gäste mitzuhalten und fand keine Mittel die Oberhand zu erlangen. Das 0:3 war der letzte Punkt, der zum 3:7 Endstand führte. Im Anschluss ließ man die Partie bei Speis' und Trank noch einmal Revue passieren.   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok