Herren I planen Relegation

Dritte kurzzeitig Tabellenführer

SuS Legden vs. Herren 1                  9:2
DJK TuS Stenern III vs. Herren II     8:2
Herren III vs. VfL Ahaus IV               7:3 

 


SuS Legden vs. Herren 1      9:2

Gegen den SuS Legden gab es eine deutliche 2:9 Niederlage am Samstag. Die Lembecker hatten sich einiges vorgenommen, zumal die besten 6 Akteure zur Verfügung standen. Aber wieder einmal ließen die Lembecker Doppel fast alles vermissen. Mit dem 0:3 nach den Doppeln war auch erkennbar der Rückenwind nach dem Sieg gegen Rhede verpufft.

Das Lembecker „Gesicht“ bei den Auswärtsauftritten nahm leider wieder die gewohnte Form an. Bülskämper mühte sich gegen den Materialspezialisten aus Legden, musste aber im Entscheidungssatz gratulieren. Erfreulich war der Auftritt von Stefan Kordes, der immer besser zurecht kommt und sich in die Siegerliste eintragen konnte. Norbert Langenhorst fand sich schnell einem 0:2 Rückstand gegenüber. Der formstarke Lembecker zeigte seine kämpferischen und auch spielerischen Qualitäten und siegte im Entscheidungssatz. Hendrik Risthaus musste in drei knappen Sätzen die Segel streichen.

Im unteren Paarkreuz standen später zwei knappe Niederlagen von Röhling und Langenhorst St. im Spielbericht. Die bekannten schweren Aufgaben im oberen Paarkreuz konnten Kordes und Bülskämper nicht lösen. Das vorgezogene Spiel von Langenhorst N., mit dem dritten Einzelsieg, ging nicht mehr in die Wertung ein.

Die Auftritte der Lembecker auswärts, speziell auch die Doppel, sind aktuell nicht Kreisliga tauglich. Bis auf eine Ausnahme (9:7 in Gronau) gingen sämtliche Spiele deutlich verloren. Bei zwei ausstehenden Spielen wollen die Lembecker zumindest gegen Billerbeck Revange für die Hinspielniederlage nehmen. Der aktuelle Tabellenzweite aus Bocholt-Stenern wird am Fr. 22.3.2019 seine Visitenkarte in Lembeck abgeben.

Punkte: Langenhorst N., Kordes

 

DJK TuS Stenern III vs. Herren II     8:2

Gegen den Tabellenführer blieben die Lembecker letztlich ohne Chance. Schon mit den Doppeln ging Stenern gegen Burdenski /Grote-Westrick und Tenkleve/Seier mit 2:0 in Führung. Am Spitzenbrett konnte David Burdenski einmal seinen Gegner bezwingen. Henrik Tenkleve hatte hier kaum eine Chance sein Spiel durchzusetzen und blieb erfolglos. Auch Ferdi Grote-Westrick fand nicht zu seinem Spiel und musste sich letztlich mit den Niederlagen abfinden. Helmut Seier holte knapp aber konzentriert den 2. Ehrenpunkt im 5. Satz in der Verlängerung. -

 

Herren III vs. VfL Ahaus IV    7:3  
Bereits am vergangenen Freitag bot sich der dritten Mannschaft die Möglichkeit kurzzeitig die Tabellenführung zu übernehmen.

Da die Gäste aus Ahaus nur zu dritt antraten, gab es auch nur ein Doppel auszuspielen. Die Gastgeber gaben sich experimentierfreudig und schickten Hortmann/Lohbreyer ins Rennen. Leider missglückte das Experiment knapp und die Lembecker mussten sich im fünften Satz geschlagen geben.

In den Einzelpartien lief es aus Lembecker Sicht besser. Alle vier Akteure punkteten souverän. Lediglich in der letzten Runde der Einzelpartien konnten sich nur noch Loick und Diedrich klar durchsetzen. Während Lohbreyer und Hortmann sich kämpferisch abmühten, sprang leider nichts Zählbares bei heraus. Unterm Strich reicht der erspielte 7:3 Endstand jedoch aus, um kurzweilig Tabellenplatz eins zu sichern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok