Klatsche für die Erste

Dritte verliert knapp

Herren I vs. TSV Raesfeld    1:9 
Herren II vs. Hochmoor II   8:2
TV Vreden II vs. Herren III   6:4

 

Herren I vs. TTSV Raesfeld    1:9 
Die Lembecker konnten an die gute Form aus dem Spiel gegen Merfeld nicht anknüpfen. Gegen das Mittelfeldteam aus Raesfeld lief fast nichts zusammen. Die Lembecker konnten in den Doppel nur punktuell mithalten. Der Start ging somit mal wieder in die Hose.
Die oberen Bretter Kordes und Bülskämper führten bereits beide mit 2:0 und beide mussten sich am Ende knapp beugen. Sicherlich fehlte auch ein wenig Glück, aber das Spiel war so gut wie entschieden. Röhling hatte seinen Kontrahenten auch schon fast bezwungen und war ebenfalls vom Pech verfolgt.
Langenhorst St., Wagenknecht und im zweiten Einzel Kordes zeigten solide bis gute Leistungen, aber zu etwas Zählbarem reichte es nicht. Den Ehrenpunkt holte der Formstarke  Norbert Langenhorst. Mit dieser Leistung ist zurzeit mehr als der neunte Tabellenplatz nicht drin. Es stehen noch 5 Spiele aus und drei davon gegen die Top-Mannschaften. „Die Hoffnung stirbt zuletzt“, aber wie schnell es gehen kann hat die letzte Saison gezeigt. Am kommenden Freitag geht es nach Südlohn. (UB)
Ehrenpunkt: Norbert Langenhorst

 


Herren II vs. Hochmoor II       8:2

Ohne den verletzten Bernhard Weingartz traten die Lembecker gegen drei Spieler aus Hochmoor an. Es wurde daher nur ein Doppel gespielt, das zu Anfang durch Burdenski und Grote-Westrick mit 3:1 gewonnen wurde. In den weiteren Einzeln musste David Burdenski drei Spiele absolvieren, die er alle souverän gewann. Ferdi Grote-Westrick punktete zweimal, davon einmal im 5. Satz. Helmut Seier steuerte noch einen weiteren Punkt hinzu, musste aber im zweiten Spiel seinem Gegner im 5. Satz gratulieren. Martin Diedrich konnte sich ebenfalls dann noch einmal erfolgreich durchsetzen. Gesamt gesehen war es ein Spiel der fünften Sätze, so dass ständig Spannung in der Luft lag. Letztlich waren die Lembecker dennoch siegreich. (FGW)

 


TV Vreden II vs. Herren III      6:4    (Spielbericht 1)
Am Freitag musste die 3. Herrenmannschaft aus Lembeck zum Spitzenspiel nach Vreden II. Die Lembecker mussten bei diesem Auswärtsspiel alles in die Waagschale werfen, um die Tabellenführung zu behalten. So spielte Lembeck mit der Stammaufstellung Loick, Mecking, Diedrich und Hortmann.
Gegen die stark besetzten Vredener wurden in den Doppeln taktisch aufgestellt. Die Rechnung ging auf und so konnten beide Mannschaften mit je einem Punkt in die Einzelpaarungen gehen, wobei Loick/Hortmann den Punkt für Lembeck sicherten. In den Einzeln sah es weniger gut aus, da nur Diedrich und Loick punkten konnten. Diedrich war der Spieler des Abends und bewirbt sich mit beiden gewonnenen Einzeln für höhere Aufgaben. Das Spiel endete aus Lembecker Sicht unglücklich mit 4:6.
Es bleibt die Erkenntnis, dass nur durch regelmäßiges Training mangeldes Talent verborgen bleibt. (BM)

 

TV Vreden II vs. Herren III      6:4      (Spielbericht 2)

Bereits am vergangenen Freitagabend reisten die Lembecker nach Vreden, um sich bisher ihrer größten Herausforderung der Rückserie zu stellen. Es ging in dieser Partie um die direkte Tabellenführung, die die Lembecker bislang noch erfolgreich verteidigen konnten. Beide Mannschaften wussten um die Brisanz des Matches und stellten sich entsprechend stark bzgl. ihrer Akteure auf.
In den Doppeln hatten Mecking und Diedrich gegen die starken Widersacher aus Vreden nur ansatzweise Chancen mitzuhalten und schließlich das Nachsehen. Besser machten es Loick/ Hortmann. Sie erzielten den verdienten Ausgleich für die Gäste.
In der ersten Runde der Einzelpartien hatten zunächst Loick und Mecking ihren starken Konkurrenten wenig entgegen zu setzen, bevor Diedrich souverän den 3:2 Anschlusspunkt erzielen konnte. Hortmann war nicht in Topform und konnte seinem Widersacher nichts Zählbares abgewinnen. Mit einem 4:2 Rückstand ging es in die zweite Runde der Einzelpartien. Während Mecking auch Probleme mit dem Topspieler der Gastgeber hatte, erkämpfte Loick erbittert einen weiteren Punkt für die Gäste. Nun konnte aus Lembecker Sicht nur noch ein Remis erzielt werden. Diedrich hatte wenig Mühe und erzielte das 4:5 aus Gastsicht. Auch im zweiten Einzel fand Hortmann nicht zu seiner Form zurück, es klebte sprichwörtlich "Dreck am Brett". Mit der knappen Niederlage im Gepäck rutschten die Lembecker vorerst auf Platz zwei ab. Zuversichtlich hofft man in der nächsten Heimpartie wieder Punkte gut zu machen und den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. (MH)

 

Jugend II vs. TuB Bocholt III      2:8
Das Meisterschaftsspiel unserer zweiten Jugendmannschaft am 9.2.2019 gegen den TuB Bocholt III ging mit einem 8:2 Endstand verloren. Bei dem ersten Heimspiel der laufenden Saison mussten Niklas Diekert (1) und Arne Schulte im Walde (4) leider zu zweit antreten. Trotz Unterbesetzung fehlte es der Mannschaft nicht an Motivation aus der aktuellen Lage das Beste herauszuholen.
Bereits zum Auftakt in dem Doppel, haben sich Niklas Diekert und Arne Schulte im Walde gut geschlagen. In zwei denkbar knappen ersten Sätzen (11:13 und 12:14) fehlte ihnen schlussendlich nur das bisschen Quäntchen Glück um diese für sich entscheiden zu können. Nach einem dann eher deutlichen 5:11 im 3.Satz konnte der TuB Bocholt das Doppel gewinnen.
In den „Einzeln“ ging es spannend weiter...! Niklas Diekert musste nach dem 5.Satz leider dem Gegner zum Sieg gratulieren. Arne Schulte im Walde durfte nach dem 5.Satz doch noch jubeln. Auch im nächsten Spiel konnte Arne einen Punkt für’s Team holen, während Niklas erneut nach einem knappen 5.Satz dem Gegner den Punkt überlassen musste. Die weiteren Einzel gingen alle an Bocholt verloren, so dass die 8:2 Niederlage feststand. Insgesamt war es ein sehr spannendes und vor allem sehenswertes Spiel beider Mannschaften. (CPB)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok