Erste mit Achtungserfolg

Herren II siegt klar

Herren I vs. Jugend 70 Merfeld II    8:8
Herren II vs. Bocholt IV                     9:1
SuS Stadtlohn V vs. Herren III         5:5

 


Herren I vs. Jugend 70 Merfeld II    8:8

Gegen die Spitzenmannschaft aus Merfeld konnten die Lembecker gut mithalten. Am Ende sicherte das Lembecker Abschlussdoppel den verdienten Punktgewinn. Die Lembecker Heimstärke trug sicherlich auch einen Teil dazu bei.

Das Lembecker Top-Duo Bülskämper/Langenhorst N. sorgte für die erste Führung im Spiel. Leider konnten die beiden anderen Doppel diese nicht ausbauen. Kordes musste in drei knappen Sätzen der Konkurrenz gratulieren. Bülskämper konnte seine gute Form bestätigen und gegen den Spitzenspieler aus Merfeld voll überzeugen (3:1). Weitere Einzelerfolge von Norbert Langenhorst und Wagenknecht folgten. Wobei letzterer nach jahrelanger Spielpause die erhoffte Verstärkung darstellte. Beim Zwischenstand von 4:5 begann dann die zweite Einzelrunde.

Kordes hatte im Duell der Top Spieler gegen den mit Abstand bilanzbesten Spieler der Liga wenig zu bestellen und musste sich nach solider Leistung beugen (1:3). Bülskämper war schon fast geschlagen, doch nach zwei abgewehrten Matchbällen fand der Lembecker zurück ins Spiel und konnte es tatsächlich noch für sich entscheiden (3:2).

Die Lembecker Mittelachse mit Röhling und Norbert Langenhorst konnten da nahtlos anknüpfen und brachten die eigenen Farben wieder in Führung. Nach wirklich guten 3 Sätzen und einer 2:1 Satzführung riss bei Stephan Langenhorst völlig der Faden und die Negativserie des Lembecker ging weiter. Nachdem Wagenknecht leider nicht an die Form des ersten Einzels anknüpfen konnte, führten die Gäste dann mit 8:7. Das sichere Lembecker Abschlussdoppel zeigte seine ganze Klasse und ließ dem Merfelder Duo keine Chance.
Die Zuschauer sahen ein „geteiltes“ Lembecker Sextett. Eine Hälfte in wirklich guter Form und die andere Hälfte auf der Suche nach ihrer Normalform. Aber die Lembecker Hoffnung lebt weiter. Es herrscht weiter Zuversicht, im kommenden Spiel gegen Raesfeld den ersten Sieg der Rückrunde zu holen und den Anschluss an die rettenden Plätze zu schaffen.
Punkte: Bülskämper/Langenhorst N. (2), Wagenknecht, Röhling, Langenhorst N. (2), Bülskämper (2)



Herren II vs. Bocholt IV    9:1
Stark präsentierte sich dieses Mal die Zweite des TTC in ihrer Stammbesetung. In den Doppeln waren lediglich Burdenski und Grote-Westrick im 5. Satz unterlegen. In den Einzeln blieben Burdenski (2), Weingartz (2), Grote-Westrick (2) und Seier (2) durchweg mit echtem Kampfgeist erfolgreich. Mit diesem Sieg gegen die Gäste aus der oberen Tabellenspitze hatten die Lembecker nicht gerechnet. Lembeck ll bildet durch diese vier Punkte nunmehr nicht mehr das Schlusslicht in der Tabelle der 3. Kreisklasse 1. Im nächsten Spiel will die Mannschaft in dieser Besetzung auch gegen Hochmoor in Lembeck erneut punkten. (FGW)



SuS Stadtlohn V vs. Herren III    5:5
Am ungeliebten Sonntag morgen musste die dritte Lembecker Mannschaft in Stadtlolhn antreten.
Mit Beginn der Doppel startete der erwartete Kampf auf Augenhöhe, wobei sich über die gesamte Distanz des Spiels keine Mannschaft absetzen konnte. Loick / Hortmann kamen direkt gut ins Spiel und konnten ihr Doppel ohne Satzverlust gewinnen. Diedrich / Lohbreyer mussten nach gutem Start allerdings dem verdienten Sieger gratulieren. Auch sämtliche Einzelrunden gingen jeweils 1:1 aus, so dass am Ende ein leistungsgerechtes 5:5 auf dem Spielbogen steht. (SL)
Punkte: Loick/Hortmann, Loick (2), Hortmann und W. Lohbreyer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok